Digitalisierung, PR, Nuermberg

Mensch, verändere Dich (nicht)

Digitalisierung ist gut – Change ist existenziell

Digitale Technologien sowie deren Weiterentwicklung und Verbreitung sind der Kern der aktuell stattfindenden digitalen Transformation. Der Wechsel von analog zu digital ist allgegenwärtig und wir alle erkennen eine zunehmende Geschwindigkeit dieser Dynamik: (Weiter-)Entwicklungen vollziehen sich immer schneller, Innovationszyklen verkürzen sich. Hinzu kommt, dass diese Veränderungen immer öfter disruptiven Charakter haben und somit das Etablierte, Erlernte schnell in Frage stellen können.

Vor diesem Hintergrund müssen Unternehmen ihr eigenes Geschäftsmodell immer wieder in Fragestellen und adaptieren. Tun sie dies nicht, laufen sie Gefahr, den Anschluss zu verlieren.

Flexibilität kann in diesem Zusammenhang jedoch nicht bedeuten, einfach von Software 3.0 auf Software 4.0 upzudaten – das wäre zu kurz gegriffen. Denn, Hand aufs Herz, eigentlich stehen die traditionellen Organisationsstrukturen im digitalen Zeitalter mit auf dem Prüfstand.

Dein Herz schlägt schneller

Verändert sich das Geschäftsmodell und betrachtet man die Organisationsstruktur, dann ist die Kultur des Unternehmens nicht mehr weit weg – und auf einmal gerät man in Versuchung, in die tiefsten Winkel der Unternehmens-DNA einzugreifen. Nervosität macht sich breit.

Jetzt gilt es Ruhe zu bewahren, sich des Wandels bewusst werden und vor allem das Team, die Mitarbeiter, mit auf die Reise nehmen. Wie? Empathisch, transparent und mit konsistenten Botschaften.

Begegnen Sie Ängsten und Unsicherheit. Wandeln Sie Ängste und Vorurteile um in Visionen und gemeinsame Ziele. Wollen Sie Akzeptanz und Teamspirit erreichen, dann kommunizieren Sie mit Ihrem Team – konfrontieren Sie es nicht nur mit Entscheidungen. Treten Sie in den Dialog und fördern Sie so auch die Partizipation. Denn Teilhabe und Mitwirken sind ein erster Schritt in Richtung Akzeptanz; und: im Idealfall wandelt sich Akzeptanz in Aufbruchstimmung. Let´s go!