Charlotte von Kielmansegg kehrt zu Kaltwasser Kommunikation zurück

Um eine Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Politik oder zwischen Gesellschaft und Politik herzustellen, braucht es eine gute Beziehung. Das ist der Kern strategischer politischer Beratung.

Brücken werden gebraucht, um Grenzen aufzulösen oder die Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Politik zu überwinden.

Mit dem Ausbau des Bereiches Public Affairs ist seit Mitte November 2019 die Niederlassungsleiterin Charlotte Gräfin v. Kielmansegg im Berliner Kaltwasser Büro betraut. Der Fokus der Public Affairs - Arbeit liegt auf den Themen Bürgerkommunikation und der strategischen Beratung. Die Förderung nachhaltiger Strukturen, Aufklärung wichtiger Sachverhalte, der Dialog mit zentralen Beziehungsgruppen sowie deren Vernetzung gehören zu unseren Stärken im Bereich Public Affairs. Wir intensivieren den Dialog zwischen Unternehmen, Politik, Verbänden und Wirtschaft.

Nach mehrjähriger Zusammenarbeit mit Kaltwasser Kommunikation in Nürnberg und Berlin kehrt die Kommunikationsexpertin Charlotte von Kielmansegg zurück zur Kommunikationsagentur mit Hauptsitz Nürnberg und Niederlassungen in Berlin und München. Mit dem Fokus auf Bürgerkommunikation und dem gesellschaftlichen Dialog will v. Kielmansegg  das Büro am Kaiserdamm ausbauen. Weiteres wichtiges Standbein: Die Unterstützung und Betreuung der Agenturkunden bei der Messe Berlin - etwa der IFA oder ITB.

Brigitte Kaltwasser, Inhaberin, erklärt: „Charlotte von Kielmansegg ist eine überaus versierte und passionierte Kommunikatorin, eine erfahrene Führungskraft und bestens vernetzt. Wir freuen uns daher sehr, sie wieder für Kaltwasser Kommunikation in der Funktion als Standortleiterin für unser Hauptstadtbüro in Berlin zurückgewonnen zu haben."

Ihre Ansprechpartnerin

Charlotte Gräfin v. Kielmansegg

Charlotte Gräfin v. Kielmansegg
+49-30-887 171 60
cvk[at]kaltwasser.de

Ich baue

für Sie stabile Brücken.“