Interne Kommunikationskampagne: Unternehmenskultur im Mittelpunkt

Wertebasierte Kommunikation ermöglicht einen gemeinsamen Veränderungsprozess für mehr Informationssicherheit

Veränderung gemeinsam gestalten

Transparenz und Akzeptanz schaffen, Beteiligung fördern, Vertrauen stärken: Die Einführung eines Informationssicherheits-Management-Systems bei einem Software-Unternehmen erfordert besonderes Fingerspitzengefühl und Sensibilität für die einzigartige Unternehmenskultur. Im Mittelpunkt steht dabei das Bedürfnis der Mitarbeitenden nach Gestaltungsspielräumen und Eigenverantwortung. 

Mit state-of-the-art IT Services macht unser Kunde die Potenziale digitaler Technologien nutzbar und sichert Unternehmen wie Institutionen langfristige Wettbewerbsvorteile in zunehmend digitalen Marktumfeldern. Basis des Erfolgs ist eine Unternehmenskultur, die den Mitarbeitenden ein hohes Maß an Eigenverantwortung, Gestaltungsfreiheit und Eigeninitiative bietet. Vor dem Hintergrund kontinuierlichen Wachstums und steigender Anforderungen baut das Unternehmen sein Informationssicherheits-Management-System (ISMS) aus. Um das hohe Sicherheitsniveau intern wie extern sichtbar zu machen, strebt das Unternehmen eine Zertifizierung nach der strengen ISO-27k-Norm an – scheinbar ein Widerspruch zur freiheitlichen und selbstbestimmten Arbeitsweise der Mitarbeitenden.

Aktiv und gemeinsam die Zukunft gestalten

Ziel der internen Unternehmenskommunikation ist es, die Mitarbeitenden als aktive Befürworter und Gestalter der Veränderungen zu gewinnen. In gemeinsamer Arbeit entsteht ein Framework für die Informationssicherheit, das nicht nur wichtige Voraussetzungen für wirtschaftlichen Erfolg schafft, sondern auch die spezifischen Freiheiten in der Unternehmenskultur erhält.

Als Kommunikatoren sind wir damit beauftragt, die komplexen Hintergründe und Prozesse verständlich und transparent zu vermitteln sowie den kurz-, mittel- und langfristigen Nutzen greifbar zu machen. Dabei gilt es, eventuelle Vorbehalte zu adressieren, möglichen Missverständnissen vorzubeugen und vermeintliche Widersprüche zur freiheitlichen und selbstbestimmten Arbeitsweise der Mitarbeitenden aufzulösen.

Bedarfsorientierte Ansprache für eine heterogene Zielgruppe

Für die verschiedenen Berufsgruppen im Unternehmen wirken sich die anstehenden Veränderungen ganz unterschiedlich aus. Um alle Kolleginnen und Kollegen mit den für sie relevanten Details zu versorgen und individuelle Fragen aufzugreifen, setzen wir auf einen durchdachten Maßnahmenmix. Während etwa eine digitale Informationsbroschüre einen Gesamtüberblick zum Projekt vermittelt, stellt ein kurzweiliges Erklärvideo die konkreten Veränderungen im Arbeitsalltag anhand exemplarischer Situationen dar; natürlich passend zur Kultur: auf humorvolle Weise und mit Augenzwinkern.

Fokus auf Austausch und Dialog

Im digitalen Auftaktmeeting und einer weiteren Dialogrunde entsteht ein Raum, um auf individuelle Fragen und Anregungen einzugehen – ganz im Sinne des wertebasierten Umgangs im Unternehmen, der Handlungsspielräume und Eigenverantwortung in den Mittelpunkt stellt. So sind es letztendlich Führungskräfte und Mitarbeitende selbst, die die Veränderungen in ihrem Unternehmen gestalten.

Unsere Leistungen im Überblick:

  • Interne Kommunikationskampagne (Konzeption und Einbettung in die Unternehmensstrategie)
  • Kernbotschaften und übergeordnete Storyline auf Basis der strategischen Unternehmensziele
  • Unternehmensweites Kickoff-Meeting (Konzeption, Storyline und Aufbereitung der Inhalte inkl. Foliensatz)
  • Informationsbroschüre (Konzeption, Texterstellung und Gestaltung)
  • „Digitales Schwarzes Brett“ zur zentralen Bündelung aller Informationen (Konzeption)
  • Erklärvideo zur niedrigschwelligen, leicht verständlichen und unterhaltsamen Informationsvermittlung (Storyline und Projektmanagement)
  • Dialog- und Austauschformate (Inhaltliche Vorbereitung und Unterstützung)

Agenturleistungen: Konzeption der internen Kommunikationskampagne, Kernbotschaften und übergeordnete Storyline, Vorbereitung des unternehmensweiten Kickoff-Meetings, Konzeption und Durchführung verschiedener Maßnahmen wie Erklärvideos, Informationsbroschüren, Slidedecks und eines „Digitales Schwarzes Bretts“, Vorbereitung und Unterstützung bei Dialog- und Austauschformaten

Ihre Ansprechpartnerin

Ann-Charlott Stegbauer

Ann-Charlott Stegbauer
+49 911 530 63-114
ast[at]kaltwasser.de

Eine frühzeitige Einbindung, Transparenz und echte Gestaltungschancen

für die Mitarbeitenden sind Schlüsselfaktoren, um Beteiligung und Engagement zu fördern.“