Ausgefeilte Kommunikationsrezepte tragen zunehmend stärker zum Unternehmenserfolg bei.

Kommunikation in und von Unternehmen ist einem starken Wandel unterworfen, der durch technologische und gesellschaftliche Entwicklungen zusätzlich beschleunigt wird. Was werden die Kommunikationstrends 2019 sein?

Kommunikationstrends – Was erwartet uns 2019?

Kommunikation in und von Unternehmen ist einem starken Wandel unterworfen, der durch technologische und gesellschaftliche Entwicklungen zusätzlich beschleunigt wird. Was werden die Kommunikationstrends 2019 sein? Wir wagen einen Blick in die Zukunft, um mit unseren Kunden auf die Herausforderungen von morgen vorbereitet zu sein. In aller Kürze: Kommunikation wird komplexer, digitaler, „nischiger“, dialogischer – und damit immer spannender. Ausgefeilte Kommunikationsrezepte tragen zunehmend stärker zum Unternehmenserfolg bei.

Die K-Trends 2019 im Überblick:

  1. Integration und Komplexität nehmen zu: Digitale Transformation und Bürgerkommunikation verschmelzen verschiedene Kommunikations-Disziplinen
  2. Produktkommunikation setzt vermehrt auf Influencer
  3. User-Generated-Content zahlt auf Marken und Glaubwürdigkeit
  4. Storytelling und Erklärvideos erfreuen sich stetig steigender Beliebtheit
  5. Fazit: Kommunikationskanäle verzweigen sich weiter

Integrierte Kommunikationsdienstleistungen – Digitale Transformation und Bürgerkommunikation auf Vormarsch:

Die verschiedenen Kommunikationsbereiche von Unternehmen und Organisationen werden zunehmend vernetzt, um alle Aspekte eines Themas abzudecken. Verstärkt werden daher nicht nur einzelne Kommunikationsdienstleistungen benötigt, sondern eine multidisziplinäre Bündelung unterschiedlicher Kommunikationsbereiche. Um nur zwei Beispiele zu nennen: Eine gelungene Bürgerkommunikation erfordert ein enges Zusammenspiel aus Unternehmens-, Produkt- und Krisenkommunikation inklusive Medienarbeit und Public Affairs. Auch im Hinblick auf die Digitale Transformation müssen interne Kommunikation und Change Kommunikation Hand in Hand gehen, um die Schwierigkeiten kommunikativer Art zu meistern. Eine Querschnittsberatung über mehrere Themen hinweg wird damit zukünftig das Mittel der Wahl. Und die Digitalisierung nimmt hier eine zunehmend wichtige Bedeutung an.

Authentizität und Glaubwürdigkeit durch User-Generated-Content.

Kunden und Konsumenten wollen nicht mehr „nur“ Werbung erhalten, sondern sie fordern immer stärker Authentizität und Glaubwürdigkeit ihrer Marken ein. Unternehmen werden damit nicht mehr losgelöst von der Umwelt betrachtet, sondern müssen sich zu sozialen oder politischen Themen positionieren. Zu den Herausforderungen zählt hier die relevanten Themen zu identifizieren und Stellung zu beziehen. Auch der User-Generated-Content steht im Hinblick auf eine glaubwürdige Kommunikation immer stärker im Mittelpunkt. Mitarbeiter werden zunehmend zu Markenbotschaftern.

Mikro- und Nano-Influencer-Marketing im Kommunikationsmix.

Ein weiteres Trendthema, bei dem Glaubwürdigkeit eine große Rolle spielt, sind die Influencer. Nach einer Umfrage des BVDW wollen 61 Prozent der Unternehmen 2019 deutlich mehr Geld für Influencer-Marketing ausgeben. Immer mehr im Kommen sind dabei die Mikro- oder Nano-Influencer – 63 Prozent der Unternehmen setzen inzwischen auf Mikro-Influencer.* Diese haben weniger Follower und damit eine geringere Reichweite, aber sind dafür stärker mit der Marke verbunden und agieren häufiger mit ihren Followern. Damit tragen sie ebenfalls zu einer höheren Glaubwürdigkeit bei. 

Der Bereich der modernen Produkt- und Unternehmenskommunikation setzt verstärkt auf Storytelling und Erklärvideos – im B2C- sowie im B2B-Markt.

Das Storytelling wird auch 2019 weiter zunehmen. Mittels Storytelling werden die Kunden verstärkt auf emotionaler Ebene angesprochen. Dies bietet die Möglichkeit der sinkenden Aufmerksamkeitsspanne der Rezipienten entgegenzuwirken. Und weiter auf dem Vormarsch: Erklärvideos. In der Produktkommunikation werden sowohl im B2B- als auch im B2C-Bereich verstärkt Erklärvideos verwendet und insbesondere über Social Media Kanäle verbreitet. Sie ermöglichen eine einfache, plakative und zielgruppengerechte Darstellung von Produkten und Dienstleistungen und erhalten hohe Aufmerksamkeiten und starke Klickraten – ein starkes Tool der Produktkommunikation.

Fazit:

Auch im Jahr 2019 stehen das Zusammenspiel verschiedener Kommunikationsbereiche und Kommunikationskanäle ebenso wie eine glaubwürdige, authentische Kommunikation im Mittelpunkt aller Kommunikations-Strategien. Viele der Trends und Veränderungen in der Kommunikation sind auf Veränderungen in der Gesellschaft oder technische Entwicklungen zurückzuführen. Gleichzeitig nimmt die Kommunikation eine immer zentralere Rolle ein, um diesen Veränderungen zu. Denn die passenden Kommunikationsmaßnahmen zum richtigen Zeitpunkt sind immer häufiger ein Erfolgsgarant agiler und innovativer Unternehmen. 

Aktuelles

Ihre Ansprechpartnerin

Brigitte Kaltwasser

Brigitte Kaltwasser
+49-911-530 63-105
bka[at]kaltwasser.de