Agendasetting und Dialog meets Pressekonferenz von bayernkreativ

Hohe regionale Wahrnehmung schaffen

Pressekonferenz

Das Bayerische Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft (bayernkreativ) beauftragte Kaltwasser Kommunikation mit der Organisation, Durchführung und Moderation seiner diesjährigen Pressekonferenz. Anlass war die Vorstellung des zukunftsweisenden Reports „2. Bericht Kultur- und Kreativwirtschaft in der Europäischen Metropolregion Nürnberg“, welcher den Wandel in der Kultur- und Kreativwirtschaft (KuK) der Europäischen Metropolregion Nürnberg untersucht.

Zentrales Ergebnis: Mit ihrer zunehmend gesamtwirtschaftlichen Bedeutung und polyzentrischer Verteilung auf die gesamte Region hat sich die Branche zu einem Innovationstreiber entwickelt. Die detaillierten Ergebnisse wie die Entwicklung der elf Teilmärkte und der KuK von 2009 bis 2016 sowie die Ableitung für die Zukunft stehen im Mittelpunkt der Pressekonferenz. 

Die Ziele: 

  • Sensibilisierung regionaler  und überregionaler Medien für die Kreativbranche als relevantes Wirtschaftsthema
  • Generierung von mehr Aufmerksamkeit für die KuK sowie Agendasetting zu den Kernthemen
  • Etablierung der zentralen Plattform für den Dialog und Austausch mit den Stakeholdern im Bereich der Kreativwirtschaft 

Medienplatzierungen und flankierende Berichte zur Pressekonferenz

Eine gemeinsame Pressemitteilung mit Sperrfrist der Protagonisten aus Wirtschaft und Kultur vermittelte relevante Hintergrundinformationen für lokale und regionale Zeitungen, Fernseh- und Radiosender sowie für Wirtschaftsmedien. Der detaillierte Nachbericht auf der Website von bayernkreativ versorgt Interessierte über alle Details zu der Pressekonferenz sowie den vorgestellten Inhalten.

Hochkarätiges Podium, digitale Pressemappe, exklusive O-Töne

Die klassische Pressekonferenz kombiniert mit digitalen Elementen: Journalisten vor Ort hatten die Möglichkeit, per QR-Code zusätzlich auf eine digitale Version zuzugreifen. Dort stand ihnen auch der 118 Seiten lange Bericht bereits fünf Tage vor der Veröffentlichung zur Verfügung. 

Auf dem Podium:

  • Michael Söndermann, Verfasser des Berichts und Leiter Büro für Kulturwirtschaftsforschung in Köln
  • Dr. Michael Fraas, Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg, Geschäftsführer des Forums Wirtschaft und Infrastruktur der Europäischen Metropolregion Nürnberg
  • Anke Steinert-Neuwirth, Kulturreferentin der Stadt Erlangen, Geschäftsführerin des Forums Kultur der Europäischen Metropolregion Nürnberg
  • Oliver Wittman, Leiter Bayerisches Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft 

Philipp Nieberle, Managing Director bei Kaltwasser Kommunikation und Leiter des Büros Nürnberg, moderierte die Pressekonferenz. Nach dem offiziellen Teil konnten sich die Journalisten mit den Podiumsteilnehmern austauschen und individuelle O-Töne sammeln.

Agenturleistung: Konzeption, Organisation, Durchführung und Moderation der Pressekonferenz, kontinuierliche Beratung, Texte, Medienarbeit

Ihr Ansprechpartner

Philipp Nieberle

Philipp Nieberle
+49-911-530 63-113
pni[at]kaltwasser.de